logo
de
rus
eng
down
next
logo logo logo logo
Der Spannungskonstanthalter SYN-ECO
Der Spannungskonstanthalter SYN-ECO Der elektrodynamische Spannungskonstanthalter mit der unabhängigen Regulierung auf jeder Phase, der kontinuierlichen Regelung der Ausgangsspannung, mit der hohen Reinheit der Regulierung ± 0,5 und der elektronischen Steuerung.

Die dreiphasische Spannungskonstanthalter der Serie SYNTRONIC SYN-Eco werden im Leistungsbereich 15 kVA … 2000 kVA hergestellt. Es werden Modelle mit der unabhängigen Regelung auf jeder Phase, mit der Möglichkeit der Kontrolle von Phasen geliefert. Die Regelung wird auf Grund der Messungen von der Spannung unter Beachtung der Oberschwingungen im Elektronetz durchgeführt.
Man muss darauf achten, dass bei der Auswahl vom breiteren Eingangsbereich (Standard 15/20%) wird die Nennleistung vom Stabilisator niedriger geworden. Die möglichen Einstellungen der Ausgangsspannung: 380-400-415 V.
Im Fall des Ausganges der Netzspannung hinter den eingestellten Bereich der Eingangsspannung des Spannungskonstanthalters, wird die Ausgangsunsicherheit größer werden. Zum Beispiel: bei dem Bereich der Ausgangsspannung 176-264 V (±20%), beträgt die Bestimmtheit auf dem Ausgang des Spannungskonstanthalters 220 V ± 0,5%. Bei dem Niedrigen der Eingangsspannung bis 167 V, beträgt die Ausgangsspannung des Stabilisators 220 V - 5%; bei der Erhöhung der Eingangsspannung bis 275 V, beträgt die Ausgangsspannung des Spannungskonstanthalters 220 V + 5%. Der Block für die Einschaltung des Kabels befindet sich im unteren Teil vom Gehäuse.

Der Regler der Spannung ist auf solche Weise gemacht, dass er die hohe Bestimmtheit der Stabilisierung der Ausgangsspannung und die hohe Geschwindigkeit der Reaktion gewährleistet.

Die Kontrollpanelle ist auf der Tür vom Schrank eingestellt.
Für jede Phase ist die Meldung vom Vorhandensein der Netzspannung, der Erreichung von Grenzwerten der Regulierung der Spannung und die Richtung der Regelung (Erhöhung/Niedrigen) vorgesehen. Sind die Störungssignale der minimalen und der maximalen Spannung, des maximalen Ausgangsströmes, der Überwärmung und der Abschaltung der Ventilation vorgesehen. Die Indikation wird mit einem Audiosignal begleitet.

Steuerungsplatte
Die völlig digitale Steuerung der mikrocomputerunterstützten Steuerungsplatte (DSP), das die Geschwindigkeit, die Qualität, die Zuverlässigkeit und die Feinheit der Arbeit gewährleistet. DSP liest die Phasenspannung und die eingestellte Parameter am Ausgang ab, steuert die Arbeit des Aktuators und des Lüfterblocks, gewährleistet den Schutz von der Lastüberschreitung und dem Kurzschuss im Elektromotor, steuert die Arbeit vom Schema „Sanftstart“, der korrigierenden Schema, von der Spannungsüberhöhung am Ausgang, im Fall der Abschaltung des Außernetzes. Und auch prüft den Zustand von Phasen und gibt Signal der Havarie bei dem Fallbetrieb. Mit Hilfe vom DSP ist es möglich, System zu prüfen und Parameter vom Stabilisator mittels der Einschaltung der Ausrüstung zum PC einzustellen.
Стабилизатор напряжения SYN-ECO
Sicherungsanlagen und Meldung In dieser Serie sind die Sicherungsanlagen von der zu niedrigen/zu großen Ausgangsspannung, der Lastüberschreitung, Alarmtöne, minimalen Spannung, maximalen Spannung, der Überwärmung, der Lastüberschreitung im Transformator eingestellt.

Automatische Schalter sind im regulierenden Kreis eingestellt, um den Schutz von der Lastüberschreitung zu gewährleisten. Die der Lastüberschreitung schaltet der Schutzautomat den Spannungsregler (den Autotransformator) aus. Also, zu dem verbrauchen fließt die Spannung (nicht stabilisierte) weiter pausenlos.
Die Steuerungsplatte ist mit der Schmelzsicherung geschützt. конфигуратор стабилизатора напряжения SYN-ECO
Es gibt das korrigierende Schema, die stellt die Ausgangsspannung in die minimalen Grenzwerte nach der Abschaltung von Elektronetzwerk ein (die Stromabnahmebank mit Hilfe von Kondensatoren mit dem großen Volumen wird in die Regime des maximalen Niedrigen der Spannung umgesetzt). Solche Regelung schützt von den möglichen Fehlern wegen der Spannungsüberhöhung, die entstehen kann, wenn die normale Stromversorgung erneuert wird.
Das Schutzschema von der zu niedrigen/zu großen Ausgangsspannung gewährleistet die Abgabe der Ausgangsspannung auf den Laden in Rahmen, die für ihre sichere Arbeit zugänglich sind. Das Schema funktioniert wie für Ausschaltung, so für Einschaltung vom Laden. Dank diesem Schema wird der Schutz nicht nur von der Spannungsüberhöhung, sondern auch von der zu niedrigen Spannung, die auf den Laden aufgegeben wird, gewährleistet. Wenn die Spannung auf dem Ausgang des Stabilisatoren die Grenzen +10% oder -20% überschreitet, so schaltet sich der Schutz ein und es wird die Ausschaltung des Ladens mit der weiteren automatischen Einschaltung des Ladens im Fall, wenn die Werte der Ausgangsspannung in zulässige Grenzen zurückkommen, durchgeführt. Stabilisatoren aus dieser Serie werden im eisernen Gehäuse montiert. Sie sind leicht zu bedienen und leicht zu montieren. Sie unterscheide sich mit einer geräuschfreien Arbeit. Modelle sind in einem Gehäuse mit der unabhängigen Regulierung auf jeder Phase hergestellt. Optional können der Isoliertransformator, das Schema des Schutzes von der zu niedrigen/zu großen Ausgangsspannung, der EMI Filter eingestellt werden.
Syntronic GmbH
Falkenseer Weg 4
D 14656 Brieselang
Deutschland
Amtsgericht Leipzig
HRB 30020
USt-Id- Nr.: DE289309637
EORI: DE327449138027336
Commerzbank AG
SWIFT (BIC): COBADEFF860
IBAN: DE37 8604 0000 0522 3730 00
Tel.: +49 33232 189122
Mob.: +372 555 17244
E-Mail: info@syntronic.de
WWW: http://www.syntronic.de